Neues bei Vaadin!

Bei Vaadin stehen die Räder nie still! Der Hersteller des bekannten, gleichnamigen Java Application Frameworks hat gleich zwei wichtige Neuerungen

blog-post-img

Bei Vaadin stehen die Räder nie still! Der Hersteller des bekannten, gleichnamigen Java Application Frameworks hat gleich zwei wichtige Neuerungen zu verkünden!

Aus Vaadin Fusion wird Hilla: Die Entwicklung der Vaadin Framework Familie hat einen neuen Zweig hervorgebracht. Das mit Vaadin 15 eingeführte Fusion hat sich in eine andere Richtung entwickelt als Vaadin Flow, mit einer eigenen User-Basis und einem eigenen Entwicklungsteam.

Dies hatte zur Folge, dass Vaadin das noch junge Fusion Framework in Hilla umbenannt und ihm eine eigene Webpräsenz verpasst hat. Natürlich bleiben Flow und Hilla weiterhin interoperabel!

Sehr gesund: Für die ganz Neugiereigen: Hilla ist das finnische Wort für Moltebeere, ein herbes Früchtchen, welches reich an Vitamin C und E und Spurenelementen ist!

Besser unterscheidbar: Dieser Schritt stellt sicher, dass beide Frameworks einfacher namentlich zu unterscheiden sind. Auch das Verfügbarmachen von Information und Dokumentation auf getrennten Webseiten sorgt für mehr Klarheit in der Entwickler Community. Mehr Klarheit zu diesem Thema können auch wir Ihnen vermitteln!

Klare Kommunikation: Die neue Trennung der Kommunikationskanäle trägt zudem dazu bei, dass es weniger Verwirrung bei neuen Releases gibt. Und mit dem Thema Releases wären wir auch schon bei der nächsten Neuerung!

Vereinfachtes Release Modell: Vaadin hat immer ein offenes Ohr für seine Entwickler. Ein Punkt, der öfters verlautet wurde, war die Tatsache, dass die sich sehr schnell ändernden Vaadin Versionsnummern das Aktualisieren der Entwicklungs- und Produktivumgebungen erschwert hatten.

Es wird also ein viel einfacheres Release Modell für Vaadin geben, ohne getrennte Versionsstränge für LTS und nicht-LTS Editionen.

Konzentrieren auf das Wesentliche: Um dies zu erreichen, werden für Vaadin kleinere Updates (minor Releases) veröffentlicht, die neue Funktionen einführen, ohne ältere Funktionen zu entfernen.

Falls sich eine neue Funktionalität mit einer alten überschneidet, so wird sowohl die neue als auch die alte Implementierung einer Funktion oder API einbezogen. So können neue User Zugriff auf die Verbesserungen erhalten, ohne dass alter Code schnell umgeschrieben werden muss.

Ab Version 23.0 und März 2022 gilt: Es wird quartals-weise kleine Versionssprünge geben, beispielsweise von 23.1 auf 23.2. Jede dieser Versionen für drei weitere Monate nach Release der Folgeversion weiterhin gepflegt werden. Abgesehen von kritischen Fixes und Browser Inkompatibilitäten werden reguläre Bugfixes nur für die aktuelle Version implementiert. Fixes im Rahmen des bezahlten Supports werden natürlich weiterhin geleistet.

Major Releases wenn es rumpeln könnte: Disruptive Änderungen, welche beispielsweise einen Versionssprung in der benötigten Java Version benötigen, werden von Major Releases abgedeckt. Hier könnte ein sorgfältiger Upgrade von diversen Komponenten nötig werden.

Um den Vaadin Nutzern genug Zeit für das Upgrade zu geben wird jede letzte Major Versionsserie von Vaadin kostenlos für 12 ganze Monate unterstützt. Bei Ihnen muss der Prozess natürlich keine 12 Monate dauern; bei einem solchen Schritt können wir Sie gerne unterstützen!